Prof. Dr. Christoff Zalpour

Prof. Dr. med. Christoff Zalpour

Prof. Dr. med. Christoff Zalpour studierte Medizin und Diplom-Pädagogik in Gießen, Münster und Stanford/CA.

Nach wissenschaftlicher Tätigkeit in der kardiologischen Grundlagenforschung (Center of Cardiovascular Research, CVRC, Stanford University), ärztlicher Tätigkeit in der Arbeits- und Umweltmedizin, Inneren Medizin und Rehabilitationsmedizin folgte 2003 der Ruf an die Hochschule Osnabrück als Professor für Physiotherapie.

Dort 2007 Gründung des Instituts für angewandte Physiotherapie und Osteopathie, INAP/O und Etablierung einer physiotherapeutischen Musikersprechstunde (s. hierzu auch: https://www.inapo.hs-osnabrueck.de/de/musikersprechstunde/).

2009 gründete er das INMOVE (https://www.inapo.hs-osnabrueck.de/de/weitere-angebote/in-move/), ein Trainingszentrum an der Hochschule Osnabrück, und 2014 das von der DFG und dem niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geförderte MotionLab (https://www.hs-osnabrueck.de/de/forschung/recherche/laboreinrichtungen-und-versuchsbetriebe/motion-lab/).

Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt in der Bewegungsanalyse neuromuskuloskelettaler Bewegungsstörungen bei darstellenden Künstlern (s.a. MusicPhysio und MusicPhysioAnalysis; s.a. https://www.hs-osnabrueck.de/binnenforschungsschwerpunkt-musikphysioanalysis/ und https://www.youtube.com/watch?v=joRssNwJqU0).

Seit September 2017 ist er Mitglied des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin.