Symposium 2020

Ankündigung

19. Jahrestagung der
Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin e.V. (DGfMM)

Musizieren unter den Bedingungen der SARS-CoV-2-Pandemie
 
in Form eines Online-Symposiums am 6.11.2020

 

Anmeldung über geschaeftsstelle@dgfmm.org

 

Die Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin e.V. wird am Freitag, dem 6.11.2020 von 14 bis 18 Uhr Uhr ihre Jahrestagung 2020 in Form eines Online-Symposiums veranstalten. Die Veranstaltung wird angesichts der Dringlichkeit des Themas dem Musizieren unter den Bedingungen der SARS-CoV-2-Pandemie gewidmet sein.

 

Das Jahr 2020 steht in allen Lebensbereichen unter dem Einfluss der SARS-CoV-2-Pandemie. Während die Gesellschaft in einigen Bereichen fast zur Normalität zurückzukehren scheint, bleibt die Kultur noch vielfältigen Einschränkungen unterworfen. Das Proben und Konzertieren im Orchester, in Chören und in anderen Ensembles ist, wie auch der Unterrichtsbetrieb an Musikhochschulen, Musikschulen und sonstigen Institutionen, nur eingeschränkt möglich. Von Seiten der Verantwortlichen und Kulturschaffenden bestehen große Unsicherheiten im Hinblick auf die Umsetzung des gemeinsamen Musizierens im Alltag. Auch virtuelle Realitäten finden Einzug in den Unterricht und die Lehre, ebenso in das gemeinsame Musizieren im Profi- und im Amateurbereich.

 

Das Symposium wird sich unter anderem mit folgenden Fragen befassen:

-       Wie ist der aktuelle Stand der Forschung im Hinblick auf das Musizieren während der SARS-CoV-2Pandemie?

-       Unter welchen Bedingungen ist das Singen möglich, speziell das Chorsingen?

-       Welche besonderen Erfordernisse bestehen beim Blasinstrumentenspiel?

-       Welche Herausforderungen bringt die Umsetzung für den Studienbetrieb der Musikhochschulen und für andere musikalische Ausbildungsinstitutionen mit sich?

-       Gibt es innovative Ideen für den musikalischen Berufsalltag unter Pandemie-Bedingungen?

 

Neben Impulsreferaten zu den einzelnen Teilthemen werden Online-Diskussionen unter Einbeziehung der verschiedenen ExpertInnen und des Online-Teilnehmerkreises stattfinden.

Im Anschluss wird ab 17:00 Uhr die Mitgliederversammlung 2020 der DGfMM ebenso in Form einer Onlineveranstaltung stattfinden.

 

Registrierung


Die Teilnahme an der Online-Jahrestagung 2020 ist für Mitglieder der DGfMM kostenlos. Für die übrigen Teilnehmenden ist die Anmeldung ebenso kostenfrei.
Die Registrierung erfolgt per E-Mail an die Geschäftsstelle ab dem 15.09.2020 und ist für alle Teilnehmenden erforderlich. Die Zugangsdaten werden den Teilnehmenden nach der Registrierung einige Tage vor Beginn der Veranstaltung zugeschickt.


Weitere Informationen


Veranstalter der Online-Jahrestagung 2020 ist die DGfMM. Die Organisation erfolgt durch den Vorstand der DGfMM, bei dem auch die wissenschaftliche Leitung liegt.

Programm

(Programm entspricht dem aktuellen Planungsstand - Änderungen vorbehalten.)

 

Freitag, 6. November 2020

 

14.00 Uhr – 14.10 Uhr

Begrüßung

 

14.10 Uhr – 15.30 Uhr

Session 1:

 

Vorsitz: Hans-Christian Jabusch, Dresden; Anke Grell, Hamburg

 

Aktueller Stand der Forschung: Musizieren in der SARS-CoV-2-Pandemie

Anke Steinmetz, Greifswald und Carl Firle, Berlin

 

Aerosolbildung beim professionellen Singen - Quelldaten für Kinder und Erwachsene

Dirk Mürbe, Berlin

 

Ausdehnung von Aerosolen beim Gesang und Spielen von Blasinstrumenten

Matthias Echternach, München

 

Aspekte beim Blasinstrumentenspiel in der SARS-CoV-2-Pandemie

Eckart Altenmüller, Hannover

 

 

15.45 Uhr - 16.30 Uhr

Session 2:

 

Vorsitz: Anke Steinmetz, Greifswald; Katja Regenspurger, Halle/Saale

 

SARS-CoV2 in der Musikhochschule - eine besondere Herausforderung ?!

Maria Schuppert, Würzburg

 

Musikschulen im Fokus - Anforderungen beim täglichen Unterrichten

Annemarie Haring, Wolfsberg

 

 

16.30 Uhr

Verleihung des Studienpreises

 

 

16.45 - 17.00 Uhr

Pause

 

 

17.00 Uhr - 18.00 Uhr

Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Musikermedizin und Musikphysiologie e.V.

 

 

18.00 Uhr

Ende Symposium und Verabschiedung

 

 

Technischer Support

Hanna Keßeler

Carl Firle

 

 

Referenten und Vorsitz

 

Altenmüller, Eckart, Prof. Dr. med. Dipl. mus.

Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover



Echternach, Matthias, Univ.-Prof. Dr. med.

Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Campus Großhadern, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Firle, Carl, Dr. med.

Sankt Gertrauden Krankenhaus Berlin

 

Grell, Anke, Dr. med.

Gemeinschaftspraxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie,

Psychotherapie und Psychosomatik, Hamburg

 

Haring, Annemarie, Mag.

Fachgruppenleiterin Streichinstrumente an den Musikschulen des Landes Kärnten, Musikschule Wolfsberg und Unteres Lavanttal

Musikschule Wolfsberg

 

Jabusch, Hans-Christian, Prof. Dr. med.

Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

 

Mürbe, Dirk, Prof. Dr. med.

Klinik für Audiologie und Phoniatrie, Charité - Universitätsmedizin Berlin

 

Regenspurger, Katja, Dr. med.

Department für Orthopädie-, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Halle/Saale

 

Schuppert, Maria, Prof. Dr. med.

Hochschule für Musik Würzburg

 

Steinmetz, Anke, Prof. Dr. med.

Klinik und Poliklinik für Unfall-, Wiederherstellungschirurgie und Rehabilitation, Universitätsklinikum Greifswald

Hinweise / FAQs

 

Telefonsupport während des Symposiums:

Geschäftsstelle Annika Bast: 01525-9705199

 

Wie nehme ich an der virtuellen Veranstaltung teil?

Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink, der Sie direkt zur Veranstaltung führt. Sie benötigen einen PC, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang.

Zu Beginn des Symposiums werden die technischen Details kurz erläutert.

 

Kann man ohne Internetzugang die Vorträge verfolgen?

Eine Teilnahme per Telefon ist möglich. Die Telefonnummer für die Konferenz wird Ihnen neben dem Zugangslink zugesandt. Somit lässt sich das Symposium akustisch verfolgen.

 

Kann man an sich an Diskussionen beteiligen und Fragen stellen?

Die Software enthält eine Chatfunktion, mit der Sie während der Veranstaltungen Fragen an die ReferentInnen stellen oder Ihre Meinung zu den Themen äußern können. Die Moderatoren werden Ihre Fragen aufgreifen und diese an die ReferentInnen stellen.

 

Was kostet die Teilnahme an unserem virtuellen Kongress?

Die Teilnahme an dem Kongress ist kostenfrei möglich.

  

Gibt es für die Veranstaltung Fortbildungspunkte?

Es wurden Fortbildungspunkte beantragt. Wenn Sie diese nutzen möchten, geben Sie bei der Anmeldung bitte die Fortbildungsnummer an.

  

Wo erhalte ich Antworten auf weitere Fragen?

Für alle Fragen rund um das Symposium steht Ihnen unsere Geschäftsstelle unter der Telefonnummer 01525-9705199 oder der Mailadresse geschaeftsstelle@dgfmm.org zur Verfügung.