• Kind am Klavier
  • Querflöte
  • Stethoskop
  • Geige
*

Ärzte und Therapeuten

Sie interessieren sich für musikerspezifische Behandlung, Prävention und Forschung oder sind an einem fachlichen Austausch interessiert?

*

Musiker

Sie suchen Kontakte in unserem Netzwerk von Spezialisten unterschiedlichster Fachrichtungen?

*

Pädagogen

Sie interessieren sich für präventive Maßnahmen, die Sie in Ihrem Unterricht vermitteln können oder suchen Hilfe für Ihre Schüler?

*

Wissenschaftlich Interessierte

Sie interessieren sich für Ergebnisse aus der musikphysiologischen und musikermedizinischen Forschung?

Herzlich Willkommen auf der Webseite der DGfMM!

Die DGFMM

Kontakt

Als ratsuchende Musiker/in in Gesundheitsfragen, Arzt/Ärztin, Therapeut/in, Musikpädagoge/pädagogin oder Student/in wenden Sie sich bitte zunächst an unsere Geschäftsstelle. Von hier aus werden Ihre Anfragen an Kolleginnen oder Kollegen aus der DGfMM weitergeleitet, die sich mit Ihnen in Verbindung setzen werden.

Dagmar Segert
Ostfeldstr. 53
30559 Hannover
Tel.: 0511 – 270 64 114
Fax: 0511 – 952 56 03
E-Mail: geschaeftsstelle@dgfmm.org

Unsere Idee

Die Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin e.V. (DGfMM) mit Sitz in Mainz ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Gesellschaft arbeitet eng mit internationalen Fachgesellschaften auf dem Gebiet der Musikermedizin zusammen.

Unsere Ziele

Förderung der Wissenschaft, Forschung und Lehre im Bereich der Physiologie und Pathophysiologie des Musizierens wie auch der Pathologie und Klinik der physischen und psychischen Erkrankungen des Musikers.

Verbesserung präventiver, diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen,
Interdisziplinäre Zusammenarbeit,
Vertiefung der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen,
Regelmäßige Veranstaltung wissenschaftlicher Kongresse und Symposien,
Engagierte Öffentlichkeitsarbeit,
Weitergabe aktueller Informationen und Forschungsergebnisse in der Fachzeitschrift „Musikphysiologie und Musikermedizin“

Vergabe der Studienpreise Musikphysiologie 2018 der DGfMM

ERSTER PREIS:

Stephanie Piatek
für ihre Masterarbeit

„Funktionsanalyse der Wirbelsäule beim Saxophonspiel als Grundlage zur Entwicklung präventiver Strategien in der musikpädagogischen Ausbildung“
(Hochschule für Musik Weimar)

und

Florian Worschech
für seine Masterarbeit

„Bowing analysis of string players affected by movement disorders: a new approach to evaluate bow arm dystonia”
(Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und Universität Bielefeld)

 

ZWEITER PREIS:

Mareike Burdinski
für ihre Diplomarbeit

„Voraussetzungen und Leistungen des mentalen Übens für den instrumentalen Fertigkeitserwerb“
(Hochschule für Musik Detmold)

  • Zertifikatskurs Musikphysiologie
  • International Symposium on Performance Science, 2019
  • Forum Musikermedizin 2018
  • STUDIENTAG MUSIK UND PÄDAGOGIK
  • 37th Annual PAMA International Symposium
  • The 13th edition of the Pan European Voice Conference (PEVOC)
  • UNIVERSITÄRER ZERTIFIZIERUNGSLEHRGANG MUSIKPHYSIOLOGIE 2019
  • ÖGFMM SYMPOSIUM "HÖREN AM LIMIT"
  • ÖGFMM SYMPOSIUM "HALS- SCHULTER- UND NACKENBESCHWERDEN“