• Kind am Klavier
  • Querflöte
  • Stethoskop
  • Geige
*

Ärzte und Therapeuten

Sie interessieren sich für musikerspezifische Behandlung, Prävention und Forschung oder sind an einem fachlichen Austausch interessiert?

*

Musiker

Sie suchen Kontakte in unserem Netzwerk von Spezialisten unterschiedlichster Fachrichtungen?

*

Pädagogen

Sie interessieren sich für präventive Maßnahmen, die Sie in Ihrem Unterricht vermitteln können oder suchen Hilfe für Ihre Schüler?

*

Wissenschaftlich Interessierte

Sie interessieren sich für Ergebnisse aus der musikphysiologischen und musikermedizinischen Forschung?

Herzlich Willkommen auf der Webseite der DGfMM!

Die DGFMM

Kontakt

Als ratsuchende Musiker/in in Gesundheitsfragen, Arzt/Ärztin, Therapeut/in, Musikpädagoge/pädagogin oder Student/in wenden Sie sich bitte zunächst an unsere Geschäftsstelle. Von hier aus werden Ihre Anfragen an Kolleginnen oder Kollegen aus der DGfMM weitergeleitet, die sich mit Ihnen in Verbindung setzen werden.

Dagmar Segert
Ostfeldstr. 53
30559 Hannover
Tel.: 0511 – 270 64 114
Fax: 0511 – 952 56 03
E-Mail: geschaeftsstelle@dgfmm.org

Unsere Idee

Die Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin e.V. (DGfMM) mit Sitz in Mainz ist selbstlos tätig und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Die Gesellschaft arbeitet eng mit internationalen Fachgesellschaften auf dem Gebiet der Musikermedizin zusammen.

Unsere Ziele

Förderung der Wissenschaft, Forschung und Lehre im Bereich der Physiologie und Pathophysiologie des Musizierens wie auch der Pathologie und Klinik der physischen und psychischen Erkrankungen des Musikers.

Verbesserung präventiver, diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen,
Interdisziplinäre Zusammenarbeit,
Vertiefung der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen,
Regelmäßige Veranstaltung wissenschaftlicher Kongresse und Symposien,
Engagierte Öffentlichkeitsarbeit,
Weitergabe aktueller Informationen und Forschungsergebnisse in der Fachzeitschrift „Musikphysiologie und Musikermedizin“

17. Symposium der DGfMM

Physiotherapie im Fokus der Musikermedizin

Die zweitägige DGfMM-Tagung ist eingebettet in den 2. Internationalen Kongress für Musikerphysiotherapie, der dreitägig vom 6.–8. September 2018 in Osnabrück stattfindet.

06.-07. September 2018

Ort: Osnabrück

Kongresssprache: Englisch (sofern nicht anders angegeben)

Kosten:
- freier Eintritt für DGfMM Mitglieder (06-07.09.2018, inklusive "Get-together-Party am 06.09.2018)
- Buchung des dritten Kongresstages möglich

mehr Informationen

Ausschreibung Wissenschaftspreis 2018 der DGfMM

Entsprechend den Statuten der DGfMM zur Förderung der wissenschaftlichen Erkenntnisse auf dem Gebiet der Musikphysiologie und Musikermedizin wird der Wissenschaftspreis 2018 der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (DGfMM) ausgeschrieben.

Dieser ist nicht von einer Mitgliedschaft in der DGfMM abhängig, sondern steht allen jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bis zum vollendeten 35. Lebensjahr offen, die sich im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie mit musikphysiologischen und musikermedizinischen Problemen von SängerInnen, InstrumentalistInnen und DirigentInnen beschäftigt haben.

Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass derartige Probleme dieser Berufsgruppen bislang nur marginale Beachtung erfuhren, andererseits jedoch für die Künstler vielfältige, in ihrer Effektivität bisher ungeprüfte Theorien sowie auch Therapien angeboten werden, soll hiermit die Motivation gefördert werden, eine Klärung der Hintergründe musikphysiologischer und musikermedizinischer Probleme zu erwirken. Weiterhin ist beabsichtigt, auch die Therapien und Hilfestellungen für betroffene MusikerInnen zu verbessern bzw. effektive von ineffektiven Methoden unterscheiden zu können. Derartige Untersuchungen sind im Gegensatz zu individuellen Theorien, Vermutungen und Effektivitätsbehauptungen in der Regel kosten- und personalintensiv. Die DGfMM sieht sich verpflichtet, auf diesem Wege junge WissenschaftlerInnen zu ermutigen, sich dem Gebiet der Musikphysiologie und Musikermedizin anzunehmen.

Es sollen hierfür bereits fertiggestellte wissenschaftliche Arbeiten in Manuskriptform eingereicht werden, die entweder durch einen Peer-Review-Prozess für eine Publikation akzeptiert oder bereits gedruckt worden sind. Studien, die noch in der Bearbeitung sind, eignen sich nicht.

Diese Manuskripte müssen als Word- oder pdf-Datei zusammen mit einem Ausdruck der Präsidentin der DGfMM übergeben werden. Diese leitet sie an die Mitglieder des Preisrichter-Gremiums weiter.

Einsendeschluss ist der 1. Juli 2018

Das Preisgeld beträgt 3000,– Euro, wobei sich das Gremium gegebenenfalls ein Splitting dieser Summe vorbehält.

Bitte senden Sie Ihre Manuskripte an die Präsidentin der DGfMM:

Priv.-Doz. Dr. med. Anke Steinmetz

Chefärztin

Muskuloskeletales Zentrum und Konservative Orthopädie

Loreley-Kliniken St. Goar-Oberwesel

Hospitalgasse 11

55430 Oberwesel

Tel.: 06741/800-205

E-Mail: Steinmetz@dgfmm.org

mehr Informationen zur Wissenschaftsförderung

  • Events vom Schloss Kapfenburg
  • Jodeln meets Obertongesang
  • 16. Symposium SMM
  • 17. Symposium der DGfMM
  • 2. internationaler Kongress für Musikerphysiotherapie
  • ICMPC15 – ESCOM1
  • 33. World Conference of International Society for Music Education, ISME
  • Eurovox-Kongress
  • 34. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie e.V.
  • Zertifikatskurs Musikphysiologie
  • Fit im Körper - Fit am Instrument
  • Tanz- und Musikermedizin auf dem DKOU 2018
  • Üben im Flow
  • International Symposium on Performance Science, 2019
  • Forum Musikermedizin 2018